Die leichteste Daunenjacke mit einem Karohemd kombiniert

uniqlo_street_style_dbk_stylez_check_shirt_best_fashion_blog_mode

English post is here

Русская статья находится здесь

 

Hallo meine Lieben!

Nach ein paar sehr schönen und warmen Tagen ist das Wetter wieder in Richtung „grau und kalt“ gegangen. Tja, so ist es nun mal im März. Doch mein Frühling hat definitiv begonnen und somit erkläre ich dicken Jacken einen Boykott. Nichtdestortrotz möchte ich es warm haben und da kommen wir zu einer unerwarteten Begegnung und einer totalen Begeisterung, nämlich der dünnsten Daunenjacke, die es vermutlich überhaupt gibt. Vor einigen Monaten habe ich zum ersten Mal von der japanischen Firma Uniqlo erfahren. Zwar kann man alle Arten von Anziehsachen dieser Firma finden, doch die Jacke hat meine Aufmerksamkeit sofort erweckt. Es hieß nämlich, dass man sie nicht nur als Übergangsjacke tragen kann, sondern auch im Winter statt eines dicken Pullis unter einer Winterjacke. Sofort habe ich verstanden, dass es genau mein Fall ist und dass ich sie brauche.

uniqlo_street_style_dbk_stylez_check_shirt_best_fashion_blog_mode

uniqlo_street_style_dbk_stylez_check_shirt_best_fashion_blog_mode

Praktisch, stylisch und warm – ist es möglich? 

Ich habe sie im Winter auch getragen. Meistens habe ich eine leichte Bluse angezogen und darauf diese tolle und mega praktische Daunenjacke. Da diese Jacke so dünn ist, konnte ich problemlos in alle, sogar enggeschnittenen Mäntel und Winterjacken reinschlüpfen, was mit manchen Pullis einfach nicht ging. Aus vielen vorhandenen Farben habe ich mich für die neutrale und leicht kombinierbare graue Jacke entschieden. Am liebsten trage ich sie zusammen mit Lederhosen und einem Karo Hemd um die Hüften gebunden. Es wirkt ganz schön lässig und das Karomuster lässt die Lederhose ein wenig weicher aussehen. Dazu trage ich immer Absatzschuhe, denn das Hemd „raubt“ die visuelle Beinlänge, vor allem von hinten. Zusätzlich gefällt mir der Stilbruch vom Casual, zum Rockigen und dann doch ein wenig Sportlichem.

uniqlo_street_style_dbk_stylez_check_shirt_best_fashion_blog_mode

uniqlo_street_style_dbk_stylez_check_shirt_best_fashion_blog_mode

Ich trage: Daunenjacke von Uniqlo; / Lederhose von Blue Rags; Booties von Zara; / Karo Hemd von Zara; / Rollkragenpullover von Caliope; / Tasche von Massimo Dutti;

uniqlo_street_style_dbk_stylez_check_shirt_best_fashion_blog_mode

Die Jacke ist nicht nur leicht und stylisch, sondern auch perfekt, um sie auf eine Reise mitzunehmen, denn sie lässt sich in einem recht kleinen Beutel verstauen, der nicht mehr Platz im Trolley nehmen wird als ein Paar Socken. Ich bin so sehr auf den Geschmack gekommen, dass ich mir gleich die zweite in Rosé gekauft habe.

uniqlo_street_style_dbk_stylez_check_shirt_best_fashion_blog_mode

uniqlo_street_style_dbk_stylez_check_shirt_best_fashion_blog_mode

Lieben Gruß,

Daria

Wie findet Ihr mein heutiges Outfit? Welche Frühlingsjacken tragt Ihr gerne?

Folgt mir auf

Instagram unter Daria_dbk_stylez,

Facebook unter Daria DBK Stylez

Google+ unter Daria DBK Stylez.

14 Comments
  1. Liebe Daria,

    die Jacke scheint wirklich die perfekte Übergangsjacke zu sein! Ich finde es total interessant, wie Uniqlo sukzessive die internationalen Modemärkte erobert. Als meine Schwester und ich vor ein paar Jahren meinen Onkel in Japan besuchten, empfahl uns dieser unbedingt in Uniqlo zu gehen. Die Marke wurde damals super gehyped und galt als das japanische Abercrombie&Fitch – ich war aber erst etwas enttäuscht, weil der ganze Store gefühlt nur aus Basics bestand. Seit meinem Besuch in Japan habe ich noch keinen Uniqlo besucht, es wird höchste Zeit – und dann halte ich nach deiner Jacke Ausschau!

    Allerliebst
    Melina
    http://www.meliabeli.de

    1. Du hast recht, viele Sachen von Uniqlo sind Basic. Doch von diesen Jacken bin ich begesiert, dass mich ohne sie kaum vorstellen kann))). So praktisch, leicht und warm).

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>