Ausflug nach Hamburg

English post is here

Русская статья находится здесь 

 hamburg-dbk-stylez-travel-1

Vor kurzem war ich zusammen mit meinem Mann für ein paar Tage in Hamburg. Ich muss gestehen, dass ich dort noch nie gewesen bin. Es hatte sich leider bis dato nie ergeben, was ich immer noch bereue, denn die Stadt hat mich fasziniert. Da der Weg von Düsseldorf bis nach Hamburg kein langer ist, sind wir mit dem Auto gefahren. Eigentlich liebe ich es mit dem Auto unterwegs zu sein, da man alles im eigenen Tempo anschauen kann. Wir haben im fünf Sterne Hotel Grand Elysee übernachtet welches mir sehr gut gefallen hat.

Lage:

Das Hotel befindet sich im Zentrum der Stadt in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof. Man kann fußläufig die Geschäftsmeile erreichen.

 Zimmer:

Das Zimmer war wirklich schön und ziemlich groß. Mein Mann war überglücklich über die Größe des Fernsehers, die überdurchschnittlich war. Das Boxspring Bett war sehr groß und unglaublich bequem. Das Badezimmer war auch sehr groß, hell und neu. Ich muss zugeben, dass ich in Hotels sehr auf den Zustand des Badezimmers achte. Ich habe schon einiges gesehen und weiß, dass sogar gute Hotels manchmal alte und mit Rostflecken versehene Duschkabinen und Badewannen haben. In diesem war alles neu und wirklich schön. Zusätzlich gab es viel Platz und zahlreiche Regale, wo man alles abstellen konnte (ich habe immer sehr viele Pflegeprodukte dabei).

 room-1 Hamburg DBK Stylez
room-2 Hamburg DBK Stylez
room-3 Hamburg DBK Stylez

Dienstleistungen:

Natürlich gab es im Hotel alles, SPA Bereich, Pool, zahlreiche Bars, mehrere Restaurants und ein Fitness Studio. Doch leider konnten wir nicht wirklich etwas ausprobieren da wir einfach nicht genug Zeit hatten und wollten sie lieber in der Stadt verbringen.

Frühstück:

Das ist der einziger Punkt wo ich nicht ganz zufrieden bin. Angefangen mit dem Frühstücksaal, in welchem so viele Menschen waren, dass es nicht genug Platz für alle Gäste gab. Wir mussten uns Platze in einem anderen, kleineren Saal suchen, was auch nicht einfach war. In dem Saal gab es Müsli, Jogurt, Brötchen und verschiedene Belegmöglichkeiten. Doch um ein Omelette oder ein Rührei zu bekommen, musste man zurück zum Hauptsaal und dort in einer langen Schlange stehen. Versteht mich nicht falsch, das Frühstück war ok, doch ich finde den Preis von 25 EUR pro Person viel zu teuer für das Angebot.

Nun möchte ich ein paar Worte über die Stadt selbst sagen. Wie gesagt, mein kurzer Ausflug erlaubt mir keinen großen Reisebegleiter zu schreiben. Doch wenn Ihr noch nicht in der Stadt gewesen seid, solltet Ihr auf jeden Fall folgendes sehen:

Speicherstadt ist nicht nur ein historischer, sondern ein kultureller Ort. Der früherer Lagerhauskomplex wurde zum Ort der Museen, diverser Büros und Teppichhändler. Dieser Stadtteil ist wirklich sehenswert, da man dort einfach die Stimmung der Stadt spürt. Wir konnten nicht einfach so weggehen und haben natürlich ein Fotoshooting gemacht. Bald könntet Ihr den Look auf meinem Blog sehen.

hamburg-dbk-stylez-travel-2

hamburg-dbk-stylez-travel-3

Außen Alster – ist bekanntlich ein Nebenfluss der Elbe. Der Alstersee (der Ort wo die Außen Alster den Binnen Alster trifft) befindet sich im Zentrum der Stadt und bildet eine unvergessliche Panoramaaussicht auf die Stadt. Nach dem Einkaufsbummel kann man sich dort mit einem Snack oder heißen Getränk an das Wasser setzen und all die Schönheit um sich herum genießen.

Hamburger Küche

Hamburg ist eine „Meeresstadt“. Das spürt man auch am Essen, weil die Speisekarte in jedem Restaurant mehrere Fischgerichte beinhaltet. Alles ist frisch, lecker und anders! Eigentlich habe ich mich vor meiner Reise nach Hamburg belesen und herausgefunden, dass man in Hamburg eine „schwarze Pizza“ essen soll. Die Idee fand ich so toll, dass ich nur an die Pizza gedacht habe. Leider konnte ich sie nicht kosten, weil mein Glück an dem Tag mich verlassen hatte. Eine Pizzeria, die wir gefunden haben und wo es sicher „schwarze Pizza“ gab, hatte einen pizzafreien Tag, da der Steinoffen defekt war. Ich wollte nicht so leicht aufgeben und wir haben eine weitere Pizzeria gefunden, wo es gar keine „schwarze Pizza“ gab. Zu der Zeit war ich ziemlich hungrig und verärgert. Aus dem Grund sind wir das naheliegende Restaurant „Schönes Leben“ gegangen. Natürlich gab es dort auch keine Pizza. Deswegen habe ich mich für ein Fischgericht entschieden, welches aus drei unterschiedlichen Fischarten bestand: Kabeljau, Rotbarsch und Steinbeißer. Da ich Fisch sehr gerne esse, war das Gericht einfach perfekt für mich.

hamburg-dbk-stylez-travel-4

Leider hatten wir wirklich nicht viel Zeit in der Stadt und ich konnte nicht so viel wie geplant sehen. Aber ich bin mir sicher, dass ich diese wunderschöne Stadt bald wieder besuche. Dann werde ich „schwarze Pizza“ sicher probieren.

 

Wart Ihr schon mal in Hamburg? Was soll man dort noch unbedingt sehen?

 

Liebsten Gruß aus Düsseldorf

 Daria

 dbk-stylez-me

Kategorien
September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Follow
44 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.