Best spring/summer trends 2018

English post is here

Русская статья находится здесь

 

Hallo, meine Lieben!

Der Frühling nähert sich und es ist höchste Zeit, sich Gedanken über die neuen Kleidungstücke für diese tolle Jahreszeit zu machen. Wie auch in der Herbst-Winter Saison 17/18, haben wir viele ganz unterschiedliche Trends, die für jede modebewusste Frau etwas zu bieten haben. Die schönsten der Frühling-Sommer Trends 18 gibt es im heutigen Blogpost. Lasst euch inspirieren.

Go wild (Safari / Cargo)

Die schönen Beige-, Olive- und Grüntöne sind auch in der kommenden Frühling-Sommer-Saison total angesagt. Simple und bequeme Formen, weite Schnitte und leichte Stoffe wie Baumwolle und Satin fühlen sich prima auch an heißen Tagen an und sehen ungezwungen und lässig aus. So kann man die Safari Stimmung an der Kollektion des New Yorker Duos Nikolas K fast an allen Kleidungsstücken spüren. Dabei sehen sie durch die dazu kombinierten Accessoires modern und trotzdem authentisch aus.

(Trussardi)

(Nicholas K)

(Nicholas K)

Wie kombiniert man den Safari Stil am besten?

Klar sehen Kleider, Overalls und weite Hosen im Safari Look von sich schon toll aus. Doch um mehr von der urbanen Stimmung ins Outfit zu integrieren eignen sich Pumps und Sandalen mit einem hohen und dünnen Absatz total gut. Große Statement-Colliers machen sogar simple Formen komplexer, durchdachter und mehr Fashionista-like. Barette, Mäntel mit diversen Animal-Prints und Trenchcoats erzeugen einen tollen Kontrast und runden solche Outfits im Safari Look ab. Das Animal-Print ist übrigens auch ein separater Trend, der sich sowohl in der für uns gewöhnlichen, als auch in einer sehr bunten Form präsentiert. Die Kreationen von Versace sind die besten Beispiele einer souveränen Kombination.

(Trussardi)

(Nicholas K)

(Nicholas K)

(Versace)

Floral prints

Florale Prints, die wir auch im Herbst und Winter 17/18 auf Blazern, Kleidern, Accessoires und Schuhen genießen durften, dürfen natürlich auch diesen Frühling nicht fehlen. Was wäre dann diese Jahreszeit ohne Blumen, die sie praktisch symbolisieren? Richtig, gar nichts. Mehrere Designer haben so einiges mit schönen Blumenmustern präsentiert, angefangen von Mänteln bis zu Kleidern und Hosenanzügen.

(Trussardi)

(Maison Margiela)

(Trussardi)

Denim

Denim bleibt auch in dieser Saison an der Spitze. Allerdings hat ein dunkler Denim die Catwalks der Modemetropolen erobert. Alle, die Denim lieben, können sich wirklich austoben. Overalls, Röcke, Kleider, es gibt einfach nur alles. Doch wenn man es wirklich erst meint, sollte man die Aufmerksamkeit auf die Denim Hemden und Westen lenken. Sie sind mittlerweile kreativ und extraordinär. Vor allem die weiten Oversized Modelle liegen jetzt im Trend. Die Mutigen unter euch können sich sogar einen Denim Mantel kaufen. Er macht nämlich ein tolles Statement in jedem Outfit.

(Maison Rabih Kayrouz)

(Versace)

Wie kombiniert man ein Oversized Denim Hemd?

Ich mag es persönlich wie ein Denim-Hemd in einem fast Cowboy-Look von Versace kombiniert wurde. Das Hemd wurde in einen femininen Rock mit Spitze und buntem Print eingesteckt. So sieht man die Oversized Form des Hemdes und doch wirkt das Ganze filigran und betont die Weiblichkeit und Silhouette. Als weiteres kann man mit dem Thema „Cowgirl“ noch weiter gehen und das Hemd mit einer Lederhose stylen. Wichtig ist nur, möglichst schmale Hosen oder Skinny Jeans in Lederoptik auszusuchen, um die Proportionen beizubehalten.

 

(Versace)

(Maison Rabih Kayrouz)

Sporty

Seit einigen Saisons wissen wir, dass Sportkleidung nicht nur beim Training getragen werden kann. Nun haben zahlreiche Designer das Thema „Sport“ so vertieft, dass man alles von traditionellen Sport- bis zu Motosportbekleidung sehen kann. Am besten und buntesten ist es Puma und Rihanna gelungen. Die Frühling-Sommer Kollektion 18 verbindet solche Sportarten wie Surfing und Motorsport. Alle Kleidungstücke sind sehr bunt, jung und souverän. Solche Farben wie das leuchtende Blau und Pink machen aus jedem Outfit einen Hingucker. Die Kollektion beinhaltet auch weitere Trends, wie Transparenz, freie Schulter u.a.

(Puma)

(Puma)

(Puma)

Wie trägt man Sportkleidung am besten?

Als erstes braucht man Selbstbewusstsein und Souveränität, weil man sich auf jeden Fall wohl darin fühlen sollte. Als zweites, weniger ist mehr. Solange ihr nicht zu den Styling-Profis gehört, sollte man mit kleinen Schritten anfangen, ansonsten könnte so eine Kombi sehr komisch aussehen. Sport-BHs sehen toll mit längeren lässigen Blazern oder Kimonos aus. Sporthosen bilden einen interessanten Kontrast kombiniert mit Pumps oder Absatzsandalen und einem gut sitzenden, einfachen, einfarbigen Hemd.

(Puma)

Power Red und Flieder

Falls ihr es im Winter verpasst habt, die leuchtende Farbe Rot war die Farbe der Saison. Im Frühling und Sommer 2018 ist sie genauso beliebt. Aus dem Grund, wenn ihr noch nichts in der Farbe habt, ist es höchste Zeit das zu ändern. Kleine Unterschiede gibt es trotzdem, denn einen Look kann man sehr einfach mit einem trendigen roten Mantel im Lackleder upgraden. Diejenigen, die sich noch nicht bereit für so ein starkes Fashion-Piece fühlen, können ein schönes rotes Kleid aussuchen. Sie sind nämlich auch total in.

(Maison Margiela)

(Burberry)

Flieder und Violet wurden von Pantone zu den Farben des Jahres ernannt. Tja, sie stehen zwar nicht jedem und sollten auch geschickt kombiniert sein, um stimmig und schön auszusehen. Doch es bedeutet nicht, dass man sie komplett vermeiden muss. Sogar kleine Akzente wie Taschen, Schuhe oder Accessoires lassen ein Outfit stilsicher und farbenfroh wirken. Zuguterletzt kann man ein Makeup oder die Maniküre in Violet als einen trendigen Akzent nutzen.

(Michael Kors)

(Michael Kors)

The power of sparkles

Interessante Materialen, Glitzer und Schimmer sind nicht nur im Bereich Abendmode präsent und waren sowohl auf der Pariser, als auch auf der New Yorker Fashion Week zu sehen. Alltagskleider dürfen in der kommenden Saison schimmern und Blicke auf sich ziehen. Wer dafür noch nicht bereit ist kann sich für futuristisch glitzernde Schuhe entscheiden. Die pimpen definitiv jedes Outfit auf.

 

(Maison Rabih Kayrouz)

(Thierry Mugler)

(Michael Kors)

(Michael Kors)

Shirts and tops with XXL sleeves

Stil Oversized bleibt genau so aktuell wie im Herbst und Winter 17/18. Was sich geändert hat sind die Stoffe, denn sie wurden leicht und flatternd, und die Silhouette. Ein Muss für die kommende Saison ist ein Hemd oder eine Bluse die relativ figurbetonend sind doch extra lange oder breite XXL Ärmel haben. Solche Modelle wirken toll mit skinny Jeans oder Leder/Vinyl Hosen.

(Thierry Mugler)

(Balenciaga)

(Thierry Mugler)

Lace, ruffles, transparency

All die femininen und klassischen Details sind natürlich wieder total in. Ich freue mich riesig darauf, denn ich liebe Rüschen und Spitze. Sie kann man problemlos sowohl unschuldig feminin oder auch offensiver provokativ stylen. So hat John Galliano ausführlich auf seiner Pariser Show F/S 18 gezeigt wie schön es wirken kann. Wofür werdet ihr euch entscheiden?

(John Galliano)

(John Galliano)

(John Galliano)

Lieben Gruß,

Daria

 

Foto credits: beautypress

* Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Ich bekomme eine Provision, wenn ihr über einen Link ein Produkt kauft – für euch entstehen keine Mehrkosten! *

Folgt mir

Instagram unter Daria_dbk_stylez

Facebook unter Daria DBK Stylez

Google+ unter Daria DBK Stylez.

15 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.

SHEIN -Your Online Fashion Outwear