Wie man den Pyjamastil trägt – praktische Tipps, um deine Outfits zu rocken

Hallo, meine Lieben! Schon seit einigen Jahren ist der Pyjamastil in der einen oder anderen Form unter den angesagtesten Fashiontrends zu finden und er hat es nicht vor, irgendwohin zu gehen. Klar, dass wir diesen Stil lieben, denn er ist so schön bequem und interessant und sogar verspielt. Allerdings gibt es da ein Problem, denn falls falsch kombiniert, können Pyjamapieces anstatt des gewünschten coolen und eleganten Touches eher einen Schlafzimmerlook kreieren. Damit das nicht passiert, gibt es einige Regeln, die man auf jeden Fall befolgen soll, um den Look so wenig wie möglich nach einem echten Pyjama aussehen zu lassen.

Accessoires sind wichtig

Der Pyjamastil gehört zu denjenigen, die Accessoires brauchen, denn sie verleihen ihm den Street Vibe. Für gewöhnlich trägt man keine Ketten und Ohrringe, wenn man gemütlich ins Bett geht. Doch für ein Outfit im Pyjamalook sind sie genau das Richtige, um die Schlafzimmeroptik zu minimieren. Layering aus kleinen und großen Ketten, aktive Ohrringe und Ringe machen den Look chic und vollkommen. Die angesagten voluminösen Retro-Haarreife sind ein weiteres Element, welches „Pyjama“ zu einem eleganten Look verwandeln.

Schuhe machen den Look

Obwohl Accessoires für den Pyjamastil sehr wichtig sind, ohne richtige Schuhe werden sie nur gering helfen, denn Schuhe geben jedem Outfit den gewünschten Charakter. So sollte man z.B. bequeme Mokassins und Ballerinas zusammen mit Anzügen im Pyjamastil vermeiden. Stattdessen bringen spitze Pumps oder Chunky Sneaker einen coolen Kontrast und holen nur das Beste aus so einem Anzug heraus. Statt bei den Passanten die Frage „hat sie etwa vergessen sich heute früh umzuziehen?“ wird diese Schuhwahl eine andere hervorrufen, „Mensch, sieht sie chic aus!“.

Zu den Lingeriekleidern passen Pumps, Sneaker oder Combatboots auch perfekt, denn sie lassen sie cool, modern und streetstyle-mäßig aussehen. Noch cooler kann man ein Outfit mit einem Lingeriekleid gestalten, indem man dazu einen oversized Blazer oder einen langen Strickcardigan trägt.

Man kann auch klein anfangen

Obwohl viele von uns Pyjamaanzüge cool finden, trauen sich nicht viele sie zu tragen. In dem Fall kann man sich auch für ein Piece entscheiden und sie mit neutralen Sachen wie Hosen, Jeans und anderen tragen. So kann man beispielweise einen Bralette oder ein Bustier kaufen. Glaubt mir, nur eine Piece eröffnet so viele Möglichkeiten. Ich trage Bralettes unglaublich gerne mit Blazern oder auch Anzügen, mit Röcken und Latzhosen und jedes Mal sieht es cool und trendy aus, ohne dass man sich Gedanken machen muss, dass man so aussieht, als würde man Unterwäsche tragen.

SHOP THE LOOK

Pyjamastil für den Winter

Als ich vor kurzem dieses weiße Kleid gekauft habe, wusste ich schon, dass wenn man nicht alle oben aufgelisteten Regeln befolgt, wird es nach einem Nachthemd aussehen. Deswegen habe ich ein paar Ketten und einen Perlenhaarreif angezogen. Was die Schuhe angeht, habe ich mich für die senffarbenen Slouchy Boots entschieden, denn sie lassen so ziemlich alles cool wirken. Da es kalt draußen ist, habe ich einen Faux-Fur Mantel angezogen, welcher auch zu den Stiefeln sehr gut passt. Das Kleid hat auch lange Ärmel, die ich immer hochkremple, damit es noch weniger nach einem Nachthemd aussieht. Ich bin mit meinem Pyjamaoutfit mehr als zufrieden. Vor allem jetzt im Winter ist er sehr gemütlich und doch frech und modern.

Ich trage: Mantel von Na-Kd / Kleid von Missguided x Hayden Williams / Stiefel von Zara / Tasche von Zara / Haarreif von Zara

Was sagt ihr dazu?

 

Lieben Gruß,

Daria

 

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links und Markennamen

7 Kommentare

  1. Tina
    8. Januar 2020 / 16:44

    So ein toller Look! Du siehst fantastisch aus!

    Gruß

    Tina

    • Daria
      Autor
      26. Januar 2020 / 19:35

      Thanks a lot, dear Sonia!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.