5 Gründe warum es euch egal sein soll, was die anderen über euch denken

 dbkstylez_daria_dbk_stylez_oversized_blazer_plaid_lether_skirt_streetstlye

Die Meinung von anderen kann so einiges im Leben verändern und das nicht unbedingt zum Positiven. Das fängt sehr früh an, wenn die Eltern ihren Kindern ihren Geschmack, ihre Wünsche und ihren Lebensstil aufdrängen. Dabei meinen sie es ja nur gut und sind sich sicher, dass sie das Recht dazu haben, weil sie viel mehr Erfahrung besitzen. In der Schule wird die eigene Meinung weiter angegriffen, wenn man es lernt alles so zu machen, wie es vorgeschrieben wird, Kreativität inklusive. Man wird buchstäblich trainiert, um das zu sein, was man nicht ist, sondern was die anderen in einem sehen wollen. Sobald man den Mut hat, sich anders zu zeigen, stößt man auf Inakzeptanz und Unverständnis der Gesellschaft. Doch bevor man sich wirklich zu Herzen nimmt, was die anderen über einen sagen und denken, sollte man wissen, warum es normal ist anders zu sein. Die fünf wichtigen Punkte warum es euch egal sein soll, was die anderen über euch denken und warum ihr weiter euer Ding machen sollt, habe ich in diesem Post zusammengefasst.

dbkstylez_daria_dbk_stylez_oversized_blazer_plaid_lether_skirt_streetstlye

Man kann nicht allen gefallen

Leider wird dieser Drang in uns schon in jungen Jahren anerzogen. Als Kinder wird uns ständig erzählt was wir alles machen sollten, damit wir für die Eltern, für die Verwandten und viele anderen als gute und brave Mädchen und Jungs sind. Somit lernen wir es zwar, in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen, damit wir für alle „gut genug sind“, doch gleichzeitig verlieren wir immer mehr das Gefühl wir selbst zu sein. Wenn diejenigen, die wir lieben uns in anderen Rollen sehen wollen und ihre Wünsche und Hoffnungen auf uns projizieren (manchmal wird das sogar verlangt), legen wir eigene Wünsche und Lebensvorstellungen ab, um sie glücklich und stolz zu machen. So landet man häufig im Studium, welches man eigentlich gar nicht mag oder noch schlimmer, führt das Leben, welches irgendwelche Normen verlangt, ohne sich dabei glücklich zu fühlen. 

Dabei ist das A und O eines glücklichen Lebens, im Gleichgewicht mit sich selbst zu leben, egal, was die Gesellschaft vertreten durch Nachbarn, Familienangehörige oder irgendwelche wildfremde Menschen davon hält.

dbkstylez_daria_dbk_stylez_oversized_blazer_plaid_lether_skirt_streetstlye

Jedes Mal, wenn in euch dieser Kindheitsdrang aufwacht allen gefallen zu müssen und für alle alles richtig zu machen, denkt daran, man kann nicht allen gefallen und das sollte man einfach akzeptieren. Jemand wird immer etwas dagegen haben, sobald man seinen eigenen Weg geht und seine eigenen Wünsche ausspricht. Vor allem wird man auf Protest von denjenigen stoßen, die ihr eigenes Leben selbst nicht so leben, wie sie es gerne hätten.

Wenn man weiß, was man will und was einen glücklich macht, sollte man diesen Weg einschlagen. Hört auf euch selbst, denn nur ihr wisst, was für euch richtig ist, keine Verwandten, keine unbekannten Menschen auf Social-Media-Kanälen, nur ihr!

dbkstylez_daria_dbk_stylez_oversized_blazer_plaid_lether_skirt_streetstlye

Man hat eigene Wünsche und seinen eigenen Lebensweg

Obwohl unsere Familien es meistens mit uns gut meinen, sehen sie sich selbst in uns. Nicht selten kriselt es dann, wenn wir die Interessen entwickeln, die unsere Eltern nicht verstehen. So einige von meinen Freunden wurden auf Wunsch ihrer Eltern zu irgendwelchen Kursen oder Aktivitäten geschleppt, die sie gehasst haben – und das jahrelang.

Nicht selten passiert auch folgendes, dass wenn die Eltern ihr Kind seine Aktivität aussuchen lassen und sie ihm dann doch nicht gefällt, es als Loser einstufen. So habe ich in meinen Kindheits- und Teenagerjahren mehrere Sachen angefangen, um zu verstehen, was zu mir passt und was ich machen möchte. Leider hat es dazu geführt, dass einige Verwandten mich als diejenige gesehen haben, die nichts zu Ende bringt. Dabei wollte ich einfach herausfinden, was ich will und was ich besser kann. Auch in meinen heutigen Tagen probiere ich gerne neue Dinge aus. Manches davon begeistert mich so, dass ich es dann weitermache. Doch wenn ich verstehe, dass es nichts für mich ist, möchte ich meine Zeit nicht vergeuden.

Egal was wer sagt, geht den Weg, den ihr für euch ausgesucht habt oder sucht danach. Ihr lebt euer Leben und habt das Recht euch dafür zu entscheiden, was für euch richtig ist. Das Leben ist nämlich zu kurz, um Träume von anderen zu verwirklichen.

Menschen lästern gerne

Das muss inzwischen jedem bewusst sein, dass 99% der Menschen um ihr Leben gern lästern. Einerseits spricht daraus ein Interesse am Leben von anderen Personen, was auch menschlich ist. Andererseits spricht es über ziemlich schlechte Angewohnheiten eines Menschen. Ich persönlich versuche mich aus jeder Gerüchteküche rauszuhalten, denn es ist so leicht irgendwelche Theorien zu entwickeln und dann selbst daran zu glauben, sogar wenn man die Wahrheit nicht kennt.

Lasst die Leute reden, denn das werden sie sowieso tun, vor allem wenn ihr euer Leben anders lebt als es der Gesellschaft lieb ist. Hat man als Frau in einem bestimmten Alter keine Familie und keine Kinder, dann fragen sich alle was mit ihr wohl nicht stimmt. Möchte man sein Leben komplett ändern und verlässt das warme Büro, wird man schnell so angeschaut, als wäre man bekloppt. Wie kann man bloß so leichtsinnig sein. Man muss stets an die Zukunft, Rente, Krankheiten denken und nichts in seinem Leben probieren. Doch auch wie ich es im ersten Punkt gesagt habe, wenn man auf alle anderen hört, hört man auf, auf sich selbst und seine Wünsche zu hören. Egal wer was behauptet, wenn euch etwas glücklich macht, geht diesen Weg. Das Glück bedeutet für jeden etwas anderes und nur ihr wisst was es für euch ist.

dbkstylez_daria_dbk_stylez_oversized_blazer_plaid_lether_skirt_streetstlye

Man redet alles schlecht, wenn man mit sich selbst unzufrieden ist

Viel lästern und alles schlecht reden tun häufig auch diejenigen, die nichts Interessantes im eigenen Leben haben. Sie kommen sich so kleinlich vor, dass sie unbedingt im Leben und Erfolg der anderen ein Haar in der Suppe finden müssen. Egal wie hart und lange man an seinem Erfolg arbeiten wird, solche Menschen werden ihn immer klein und dreckig reden. Bestimmt habt ihr auch schon mal solche Klischees gehört, wie etwa: „wie kann eine so junge Frau ein so teures Auto besitzen?! Bestimmt hat sie einen reichen Liebhaber!“ oder „er hat so viel Geld, ganz bestimmt ist es alles illegal verdient!“. Dabei kennen solche Alleswisser diese Menschen nicht mal und wissen nicht, wie man dazu gekommen ist.

Eine Sache ist klar, Menschen fällt es leichter zu glauben, dass wenn es ihnen im Leben durch ihre Faulheit und fehlende Disziplin schlechter geht, ist es nicht ihre Schuld, sondern die Schuld aller anderen um sie herum. Die eigene Unzufriedenheit und das eigene Versagen im Leben werden schnell in einer aggressiven Form auf die Glücklicheren, Wohlhabenderen, Erfolgreicheren übertragen. Das kann man sehr gut auf Social-Media sehen.

Aus dem Grund sollte so eine „Kritik“ oder einfach nur unbegründete Lästerei euch treffen, solltet ihr bescheid wissen, dass es sich nicht persönlich um euch dreht, sondern um diese Kritiker selbst. Für euch sollte es umso mehr heißen, „ich bin auf dem richtigen Weg und werde zu meinem Ziel weiter gehen“. Man sagt nicht umsonst. „Neid bekommt man, wenn man etwas geschafft hat, Mitleid kriegt man umsonst.“

dbkstylez_daria_dbk_stylez_oversized_blazer_plaid_lether_skirt_streetstlye

Ich trage: Blazer von Stradivarius / Top von Asos / Rock von Stradivarius / Sock-Boots von Ego / Sonnenbrille von Michael Kors /

dbkstylez_daria_dbk_stylez_oversized_blazer_plaid_lether_skirt_streetstlye

Man ist nur dann wirklich frei, wenn man auf sein eigenes Herz hört

Wirklich glücklich zu sein bedeutet auch wirklich frei zu sein, und zwar von allen inneren Einschränkungen, Klischees und Blöcken. Man vergisst leider viel zu häufig, dass das Leben dafür da ist, um glücklich zu sein. Doch komischerweise versinken wir immer mehr in Problemen, die nicht selten künstlich sind und uns glauben lassen, dass das Leben ein ewiger Kampf ist. Wir nehmen uns die Meinungen von völlig unbedeutenden und unbekannten Menschen zu Herzen, wir lassen uns erzählen wie wir unser Leben leben sollen, um später festzustellen, dass wir nicht mal glücklich waren und vieles anders machen würden. Man sollte nicht bis zum Lebensende warten, um das zu verstehen. Man sollte nur auf sein Herz hören, welches immer nur bei den Dingen höherschlägt, die einen glücklich und erfüllt machen. Das ist das Schwierigste im Leben, denn es gibt viel zu viele Blöcke und falsche Einstellungen, die uns von klein an vermittelt werden und an die wir letztendlich glauben. Doch es ist möglich.

Ich habe erst vor Kurzen realisiert, wie viele Dinge in meinem Kopf stecken, die ich jahrelang für die richtigen gehalten habe und die mich nicht glücklich gemacht haben. Seit einem Jahr arbeite ich an mir, denn ich will glücklich sein und meinen Weg gehen, egal wer was sagt und was er davon hält. Das ist ein sehr komplizierter Weg, doch die eigene Denkweise zu verändern ist nie leicht. Deswegen können nur die wenigsten von sich behaupten, sie wären zu 100% glücklich. Doch gute Dinge wollen keine Eile haben und je früher man damit anfängt, desto schneller erreicht man sein eigenes glückliches Leben.

Wie oft habt ihr euch von der Meinung der anderen beeinflussen lassen? Ist es euch egal, was man von euch hält?

 

 

Lieben Gruß,

Daria

2 Kommentare

  1. Tina
    13. Oktober 2019 / 10:22

    So ein toller Beitrag mit so einem wichtigen Message! Dein Outfit gefällt mir auch unglaublich gut!

    Gruß,

    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.