Casa Rosso – I visited one of the most famous sex theaters in Amsterdam – my impressions

Hallo, meine Lieben! Wenn man über Amsterdam spricht, kann man unmöglich nicht an das berühmte Rotlichtviertel denken. Das Leben dort kocht wirklich, weil fast alle Touristen es sehr spannend finden, das zu sehen, worüber man so viele Geschichten gehört hat. Doch in diesem Viertel werden nicht nur diejenigen fündig, die sich nach Liebe und Intimität sehnen. Dort befinden sich viele Geschäfte, Cafés und diverse Unterhaltungen, Sextheater und Peepshows inklusive. Obwohl ich schon etliche male in Amsterdam und im Rotlichtviertel war, hatte ich bis vor kurzem gar keine Erfahrung mit Sex-Entertainment. Doch diesmal, als wir wieder Silvester in der Hauptstadt der Niederlande verbracht haben, haben wir uns entschieden in eins der berühmtesten Sextheater namens „Casa Rosso“ reinzuschauen. Wie es war, erzähle ich heute.

Ein Ticket – zwei Shows

Wir sind am 31.12 um ca. 18 Uhr hingegangen. Die Kasse war offen und zur Auswahl gab es zwei Möglichkeiten, ein einfaches Ticket für 45 EUR und ein Ticket mit zwei Getränken für 55 EUR. Wir haben uns für das Zweite entschieden. Uns wurde gesagt, dass die Show an dem Abend nicht im großen Theater stattfindet, sondern im kleineren gegenüber. Die Show lief schon und dadurch, dass es der letzte Tag des Jahres war, wurde auch früher Schluss gemacht. Aus dem Grund waren unsere Tickets auch am nächsten Tag gültig. Das ist normalerweise nicht der Fall.

Überraschend schlecht oder überraschend gut?

Als wir in das kleinere Theater reingegangen sind war ich überrascht, wie klein und irgendwie schmudelig alles ausgesehen hat. Ich habe mir etwas total Anderes vorgestellt. Der Saal war voll und alle saßen auf engen Bänken ziemlich zusammengequetscht. Doch ich war nur auf die Show und die Künstler gespannt.

Ganz ehrlich, das, was ich gesehen habe war schlimm, unprofessionell, nicht schön und sehr schräg. Nachdem die erste Frau die kleine Bühne verlassen hat, konnten mein Mann und ich unsere Enttäuschung kaum in Worte fassen. „Was war das gerade? Und dafür haben wir 55 EUR bezahlt?“, waren unsere Gedanken. So ging es dann weiter bis die Show zu Ende war. Wir waren sehr enttäuscht und haben das Theater unter den ersten verlassen.

Es war so schlecht, dass mein Mann eigentlich am nächsten Tag gar nicht hingehen wollte. „Aber wir haben doch bezahlt und allein deswegen werden wir hingehen“, waren meine Worte. Die erste Show (die dann im großen Theater stattgefunden hat) fing um 19 Uhr an. Wir sind zur Eröffnung gekommen, damit wir die allererste Show sehen. Die Hoffnung war ja, dass die Darsteller noch einigermaßen motiviert sind.

Ohne zu übertreiben, aber die erste und die zweite Show waren unterschiedlich wie Tag und Nacht. Alles war viel, viel besser. Der große Saal mit schönen Sesseln, einer coolen Bühne und die Show, die interessant, unterhaltsam und aufregend war. Alle waren motiviert, gut gelaunt und haben wirklich was geliefert. Ich kann laut sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat und in dem Moment habe ich gedacht, dass es jeden einzelnen EUR wert war.

Fazit: soll man oder soll man nicht ins Casa Rosso gehen?

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass wenn die Show im Haupttheater stattfindet, kann man ohne Risiko enttäuscht zu werden hingehen. Das kleine Theater gegenüber auf der anderen Straßenseite würde ich nicht mehr besuchen. Sogar wenn es eine gute Show wird, sind die Eindrücke ziemlich gering, weil es eben kein richtiger, bequemer Saal und die Bühne super klein ist. Wo die Show stattfindet kann man noch vor dem Ticketkauf fragen.

Wichtig ist auch, dass ihr normal auf solche Sachen wie Sex in unterschiedlichen Variationen reagiert. Seid ihr locker, was sowas angeht, werdet ihr Spaß haben. Wenn nicht, dann spart lieber euer Geld, denn für euch könnte es noch härter sein, als ihr es euch vorstellt.

Mir hat´s aber gefallen und ich werde sicherlich irgendwann mal wieder hingehen.

 

 

Lieben Gruß,

Daria

11 Kommentare

    • Daria
      Autor
      26. Januar 2020 / 19:34

      well, it definitely was :).

  1. Tina
    25. Januar 2020 / 16:04

    Was für eine coole Geschichte!danke dafür! By the way, du siehst toll aus, liebe Daria!

    Gruß,

    Tina

    • Daria
      Autor
      26. Januar 2020 / 19:33

      Ja, das war mal ein Erlebnis :)).

  2. 26. Januar 2020 / 23:07

    It sounds like a very different experience depending on the location, what a shame !I’m not sure I’d like the show in any location though.

    I do love the sequins on your dress 🙂

    Hope that you are having a lovely weekend 🙂

    • Daria
      Autor
      27. Januar 2020 / 18:11

      This kind of entertainment is definitely not for anyone :). That should be told.

    • Daria
      Autor
      27. Januar 2020 / 18:10

      Thank you so much!

    • Daria
      Autor
      27. Januar 2020 / 18:10

      I needed years to give it a shot :))). Well, it´s not for everyone, that´s for sure :):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.