Lass deine Traume wahr werden

Was von zahlreichen Techniken und Ratschlägen der Wunsch-Coaches tatsächlich funktioniert

Hallo, meine Lieben! Ich kann mir gut vorstellen, dass beim Lesen des Titels ihr in einer der zwei möglichen Kategorien gefallen seid. Entweder wollt ihr unbedingt erfahren wie man seine Wünsche unbedingt erfüllt oder ihr wurdet total skeptisch und seid fast soweit in den Kommentaren zu schreiben, was für ein Schwachsinn das ist 😊. Vermutlich würde ich zu der zweiten Kategorie gehören. Alle, die hoffen, in diesem Beitrag einen Step-by-Step Guide zu finden, muss ich enttäuschen, denn sowas gibt es nicht. Sogar nachdem ich eine Reihe von Online-Seminaren namens „Dream on“ mitgemacht habe, wurde bis jetzt nichts davon wahr. Nichtsdestotrotz bin ich vollkommen davon überzeugt, dass man doch so einiges machen kann, damit unsere Wünsche tatsächlich in Erfüllung gehen. Ich habe mich sehr viel mit dem Thema befasst, recherchiert, gelesen und wie schon erwähnt, sogar an Seminaren teilgenommen. Doch das, was ich immer schon vertreten habe, habe ich im Laufe der Zeit nur mehr für mich selbst bewiesen. Das sind die wichtigsten Aspekte, die die Chancen erhöhen, die eigenen Träumen zu schnappen.

Träume in Ziele verwandeln

Obwohl ich darüber gelesen habe, dass man Träume und Ziele auseinanderhalten soll, finde ich, dass sie sehr wohl zusammengehören. Natürlich sollte man träumen, und zwar so viel wie es geht, doch ein Traum ist etwas Illusorisches und nicht immer Realistisches. So kann man zwanzig Jahre träumen und nichts davon wird wahr. Aus dem Grund bin ich überzeugt, dass man aus seinen Träumen Ziele machen muss, denn nur so kann man sie verwirklichen. Wenn man ein Ziel vor Augen hat, unternimmt man etwas und arbeitet daran, anstatt auf der Couch zu sitzen und nichts zu tun. So sind sogar winzig kleine Schritte wesentlich mehr, als gar keine. So wird jede Arbeit irgendwann belohnt.

Visualisieren hilft Träume zu verwirklichen

Dabei spreche ich gar nicht von irgendeiner magischen Wirkung der Visualisierung, obwohl viele daran glauben. Viel mehr spreche ich über das „Anprobieren“ des richtigen Gefühls, als ob der Wunsch schon in Erfüllung gegangen ist. Das ist allein deswegen wichtig, weil sich ein Wunsch nur dann erfüllt, wenn man dafür bereit ist. Mit Visualisierungen kann man das sehr gut üben und sich vorbereiten. Man kann eben kein CEO werden, wenn man nicht mal weiß, was das bedeutet und was seine Tätigkeit überhaupt ist. Eine Million Euro wird auch nicht kommen, wenn man klein denkt und es sich nicht mal vorstellen kann, dieses Geld zu besitzen.

Glauben, glauben und nochmal glauben

Im Leben stößt man sehr oft auf Unverständnis von der Seite der Familie, der Freunde oder einfach nur der Gesellschaft. Vor allem, wenn man von etwas Großem träumt, versuchen Menschen andauernd alles schlecht zu reden. Doch das ist egal, solange man an sich selbst und seinen Traum glaubt. Wenn ihr das nicht tut, wird es auch kein anderer machen, Punkt! Die Meinung von anderen Menschen soll einen eher nicht interessieren, denn ihr geht euren Weg. Übrigens, warum man auf die anderen nicht hören soll, gibt es hier zu lesen. So befreit man sich garantiert von ungefragten Meinungen und lässt sie nicht mehr an sich ran.

Man soll sich nicht dabei stressen

Me and Stone Sour (Corey is on my right side)

Was ich aber verstanden habe, dass man sich an seine Wünsche nicht allzu fest klammern sollte. Ja, manchmal ist es sehr schwer, denn wenn man etwas von ganzem Herzen will, denkt man kaum an etwas anderes. Doch in Wahrheit stresst man sich damit umso mehr. Das war früher mein größtes Problem. Allerdings, erst wenn ich es wirklich geschafft habe, meinen Kopf davon zu befreien, wurden manche Wünsche wahr. Ich habe ein kleines Beispiel dazu aus meinem eigenen Leben. So habe ich in meinem Tagesplaner vor zwei Jahren reingeschrieben, dass ich aufs Konzert von Stone Sour und zusätzlich auch Corey Taylor treffen will. Dabei gab es in Europa keine Konzerte der Band das ganze kommende Jahr lang. Geschrieben und losgelassen. Zwei Monaten später habe ich erfahren, dass die Band doch 2018 nach Hannover kommt und, dass es so sogar ein Meet & Greet geben wird. Zufall? Für manche vielleicht, für mich aber definitiv nicht.

Letztendlich ist es überhaupt nicht wichtig, ob man seine Wünsche während der Phase der Zunahme des Mondes aufschreibt und in welcher Form man es tut. Viel wichtiger ist es, es auf die Art und Weise zu machen, die einem nah ist und die einen selbst motiviert in Richtung der Wunscherfüllung zu gehen.

 

Lieben Gruß,

Daria

6 Kommentare

  1. Abby
    21. Oktober 2019 / 22:30

    Thanks for such a great motivating post, beauty!

    Kisses,

    Abby

    • Daria
      Autor
      27. Oktober 2019 / 16:49

      Thank you for reading it and getting motivated :).

    • Daria
      Autor
      27. Oktober 2019 / 16:48

      Thanks for your nice words, dear Allie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.